ETF sind eine preiswerte Geldanlage

Um Risiken bei der Geldanlage zu minimieren, ist eine breite Streuung ein bewährtes Mittel. Anleger können mit Hilfe von ETFs das Vermögen streuen, weil sie in einen Index aus mehreren Titeln investieren anstatt in Einzelaktien. In einem Index werden oft Aktien mit Gemeinsamkeiten wie Branchenzugehörigkeit oder Herkunftsland zusammengefasst. Geht es der Branche insgesamt schlecht, sinkt nicht nur eine Aktie, sondern alle verlieren an Wert. Banken raten deshalb zu aktiv gemanagten Mischfonds, die tatsächlich teilweise attraktive Renditen vergleichbar wie ETFs bieten. Der bekannte Nachteil der aktiv gemanagten Fonds: Sie kosten hohe Gebühren. Die Lösung ist ein Portfolio aus ETFs.

 

GELD ANLAGE IN EIN WELTWEITES PORTFOLIO AUS ETFS 

 

Mit einem Portfolio aus wenigen Wertpapieren kauft der Anleger ein globales Multi-Asset-Portfolio. Bei der Auswahl und Pflege des Portfolios hilft DeinAnlageberater.ch. Wir haben die besten ETFs ausgesucht und sagen konkret, welche Gewichtung für die individuelle Situation des Anlegers ideal ist. Mit wenig Aufwand hat der Anleger eine individuelle Vermögensanlage in unterschiedliche Anlageformen wie Aktien, Rohstoffen, Renten und anderen Anlagewerten und spart die hohen Gebühren der Bank und des Fondsmanagers.

 

DIE GELD ANLAGE MIT EINEM PORTFOLIO AUS ETFS BREIT AUFSTELLEN

 

Der Manager eines aktiv gemanagten Fonds rechtfertigt einen grossen Teil der hohen Gebühren mit dem entstehenden Aufwand der Selektion einzelner Aktien. Wissenschaftliche Studien haben mehrfach belegt, dass die Auswahl einzelner Aktien in den seltensten Fällen langfristig einen Mehrwert erzielt, die hohen Gebühren keinen messbaren Mehrwert schaffen. Wichtig hingegen ist, dass man in die richtigen Märkte investiert. Indizes sind ein Barometer über die Entwicklung dieser Märkte und ETFs bilden auf effiziente Art diese Indizes ab. ETFs werden kostengünstig an Börsen weltweit gehandelt und sind mit wesentlich geringeren Kosten versehen. ETFs sind eine junge und zeitgemässe Anlageform, die anfänglich von Grossanlegern wie Versicherungen und Pensionskassen genutzt wurden, jüngst auch zunehmend von privaten Anlegern nachgefragt werden. Auch mit kleinen Anlagesummen kann das Geld stetig vermehrt werden: „Für Privatanleger, die mit wenig Risiko auch kleinere Geldanlagen mit möglichst geringen Kosten tätigen wollen, ist ein Portfolio von ETFs eine praktische Lösung“, so Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.ch.

 

Bild: © vege - Fotolia.com

0 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*

Über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen